Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weitere Infos. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Nutzung zu. 

Johann Gottlob von Quandt

Ferdinand Hartmann: Johann Gottlob von Quandt, 1827

Keine Person hat Dittersbach nachhaltiger geprägt als Johann Gottlob von Quandt (1787-1859). In der Zeit von 1830 bis zu seinem Tod war Quandt Besitzer des Rittergutes Dittersbach.  Viele seiner Dresdener Freunde aus Künstlerkreisen zog er nach Dittersbach, wie z.B. Richard Wagner, Gottfried Semper und Ernst Rietschel, um nur einige zu nennen. Quandt hatte 1810 Johann Wolfgang von Goethe in Karlsbad kennengelernt und suchte seitdem die Nähe zum Dichterfürsten. Aus seiner Verehrung heraus ließ er zwischen 1831 und 1830 die Goethe-Verehrungsstätte "Schönhöhe" erbauen, die wir heute noch besuchen werden. Mit einer Vielzahl von Denkmalen und Bauen gestaltete er eine "Verschönerte Landschaft" als Übergang vom Schlosspark zur freien Natur. Sie blicken gerade von dem 2019 angelegten Rastplatz an der Quandt-Linde hinein in Quandts "Lieblingstal", welches wir jetzt durchstreifen werden.



Dresdner Kreuzchor: