Einwilligung zu Cookies & Datenverarbeitung

Wir verwenden essenzielle Cookies, damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert.

Durch die Einbindung externer Inhalte sowie die Einbindung von Streaming-Inhalten werden Daten an Dritte auch außerhalb der Europäischen Union weitergegeben und dort verarbeitet.

Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Nachdem wir als Posaunenchor 2001 Gast in der West Broward Community Church von Florida waren und 2018 China (Peking, Shanghai und Hangzhou) besucht haben, steht nun das nächste Reise-Highlight auf dem Plan. Vom 28.März bis zum 8. April 2024 wird eine Bläsergruppe (26 Personen) Kapstadt in Südafrika besuchen. Chorleiter Ingo hat mit seiner Heike ein anspruchsvolles Programm vorbereitet, auf das sich die Teilnehmer der Reise schon alle sehr freuen. Am Gründonnerstag 2024 werden wir von Dresden bzw. Leipzig nach Frankfurt fliegen und von da mit zwei verschiedenen Flugzeugen starten und am 29.03. um 10:45 /10:55 nahezu gleichzeitig auf dem Cape Town International Airport landen.

Von da werden wir in unser Gästehaus Leeuwenzee fahren und nach kurzer Ruhepause zur St. Martini Kirche zur ersten Probe aufbrechen.


Nachdem wir am Samstag einen Stadtrundgang auf der Sea Point Promenade und durch den Green Point Park gemacht und zu Mittag gegessen haben, treffen wir uns mit dem Chor der Martini-Kirche zur gemeinsamen Probe. Der Tag klingt mit einem Braii, also einem gemeinsamen Grillen aus.

Der Oster-Sonntag beginnt genauso zeitig wie für die Bläser in Dittersbach. Schon um 5:45 brechen wir zum Osterblasen auf dem Signal Hill, auch „Körper des Löwen“ (Lion´s Rump) genannt, auf. Das ist ein markanter Berg mit flachem Gipfel neben dem Tafelberg. Dort nehmen wir auch unser Osterfrühstück ein und brechen dann zum Turmblasen und anschließendem Ostergottesdienst in der St. Martini Kirche auf. Die Fahrt führt uns dann nach Kirstenbrosch zu einem Konzert vor traumhafter Kulisse.

Am Ostermontag führt uns eine Wanderung auf den 669 m hohen Lions Head, neben dem Tafelberg eines der Wahrzeichen Kapstadts. Der Nachmittag gehört dem Wein in den Gütern Zogvliet bzw. Boschendal und einem Konzert in der Kirche von Franschhoek. 

Auf unserer Reise wollen wir uns auch mit den unterschiedlichen Ausprägungen der Demokratie auseinander setzen. Während eines diesbezüglichen Workshops werden wir uns mit der Generalkonsulin in Kapstadt, Tanja Werheit treffen. Nach einem Besuch auf dem Tafelberg besteht die Möglichkeit zu einer Fragerunde mit Vertretern der Konrad Adenauer Stiftung im Museum der Tutu Legacy Foundation.

Am Mittwoch besuchen wir am Vormittag die Insel Robben Island, auf der Nelson Mandela 19 seiner insgesamt 27 Haftjahre verbrachte. Am Abend stellen wir den Zuhörern in der St. Martini-Kirche von Kapstadt  unsere Heimat vor. Neben  der Lieblingstalsuite wird natürlich auch das Steigerlied erklingen, das uns schon während unserer Chinareise begleitete.

Und wenn man schon mal in Kapstadt ist ...

... da darf natürlich ein Besuch am Kap der Guten Hoffnung nicht fehlen. 

Während wir am Freitag auf Kayak-Tour sind, fahren wir am Samstag nach Paarl in die Landskroon Winery mit Auftritt und Weinprobe und besuchen den Drakenstein Lion Park. Am Nachmittag proben wir in der Kirche von Stellenbosch, denn am Sonntag wollen wir dort in der Lutherischen Kirche des Gottesdienst begleiten. Nach dem gemeinsamen Mittagessen mit der Gemeinde geht es dann schon wieder zum Flughafen, wo wir gegen 17:45 in Richtung Heimat starten.


Viele Details des vollen Programms blieben hier unerwähnt. Aber: Sie können sicher sein, dass wir darüber berichten werden!