Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weitere Infos. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Nutzung zu. 

Ausfahrt nach Röhrsdorf bei Chemnitz (1.10.-3.10.)

Was war das für ein Schreck, Ende September! „Nein, eine bestätigte Buchung liegt uns nicht vor“, so die Information vom evangelische Freizeitheim Röhrsdorfer Park in Chemnitz. Musste unsere traditionelle Ausfahrt etwa noch kurze bevor sie überhaupt begonnen hatte, abgesagt werden? Schnell konnte jedoch das Problem behoben werden und wir konnten mit 35 Teilnehmern unseren Ausflug beginnen. Die Anfahrt zum Freizeitheim war interessant. Das Heim liegt unerwartet nah am Chemnitz-Center, einige haben noch mal auf ihr Navi geschaut, ob sie den auch richtig gefahren sind. Aber ein klein wenig den Rehgartenweg hinunter zum Freizeitheim und man konnte in ländliche Idylle genießen. Traditionell begannen wir mit einem gemeinsamen Essen und dem obligatorischen Üben am Freitagabend. Wir haben für den Erntedank-Gottesdienst am Sonntag in der Jacobi-Kirche mitten in Chemnitz geprobt. Dort haben wir am Sonntag dann u.a. zwei neue Stücke aufgeführt: Das Vorspiel zu Wir pflügen, und wir streuen von Ulrich Knorr aus dem Buch Gott danken IV und die Paraphrase aus den Choralphantasien von Anke Weckesser. Udo und Elisabeth haben diese Stücke bravourös mit uns einstudiert und geleitet. Unsere 6 Jungbläser konnten ebenfalls schon im Gottesdienst mitspielen und gestalteten das Ausgangsstück unter Philipps toller Leitung tatkräftig mit. Die obligatorische Wanderung am Samstag Nachmittag führte uns unter Claudias Führung entlang des schönen Muldentalweges bis nach Amerika. Ja, auch in Sachsen liegt ein Amerika! Es ist ein Gemeindeteil der Stadt Penig. Mit viel Geblase, Lagerfeuer, Tischtennis und Gesprächen beim Lagerfeuer war es wieder ein tolles Ereignis.


Insgesamt waren wir sehr dankbar, dass wir auch dieses Jahr wieder zusammen eine Ausfahrt auf die Beine stellen konnten.