Witze - Posaunenmusik in Dittersbach

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Witze

Bläser-Witze

Ein Trompeter in einem Posaunenchor findet in seinen Noten an mehreren Stellen das Wort "vorbeugen" handschriftlich eingetragen. Nachdem er sich schon 5 Mal an den entsprechenden Stellen vorgebeugt hatte, dachte er sich:"Was soll das eigentlich, beim nächsten Mal bleib' ich normal sitzen."Und prompt hatte er den Posaunenzug im Rücken.

Was ist der Unterschied zwischen einem Flügelhorn und einer Waschmaschine? Die Waschmaschine kommt erst am Ende ins Schleudern, und was rauskommt, ist sauber.

Wie viele Tubaspieler braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln? Fünf. Einer hält die Birne und vier saufen, bis der Raum sich dreht.

Ein Posaunenchor ist auf einer Auslandstournee, als plötzlich der Dirigent erkrankt und ausfällt. Der Chorleiter überlegt lange, wen er als Ersatz vor den Posaunenchor stellen könne, ohne dass der Klang durch das fehlende Instrument leiden würde. Schließlich hat er die zündende Idee und fragt einen Trompeter aus der letzten Reihe, ob er sich diese Aufgabe zutrauen würde. Der Trompeter sagt zu und stellt sich in den restlichen Konzerten vor den Chor. Er dirigiert so bravourös, dass vom Publikum sogar Standing Ovations bekommt. Nach der Tournee ist der Dirigent wieder gesund und der Trompeter geht wieder an seinen Platz am letzten Notenständer. Da schaut plötzlich sein Nachbar hoch und fragt: "Sag mal, wo warst Du eigentlich in den letzten zwei Wochen???"

In der Kirche ist Tag der offenen Tür und Fritzchen sieht sich auch die Bläser des Posaunenchores an. Er bleibt bei den Bläsern im Bass stehen. Da fragt ihn der 1. Posaunist: "Na Kleiner, willst Du auch mal Bass spielen, wenn Du groß bist?" "Nee, ich nicht, aber mein Bruder, die faule Sau!"

Drei Posaunenchor-Leiter streiten sich, wer von ihnen der Größte sei. "Mir bescheinigt die Presse immer wieder, dass ich der größte Chorleiter sei. "Meint der zweite: "Mir ist vor kurzem der liebe Gott erschienen und hat gesagt, dass ich der Größte wäre. "Darauf der dritte: "Was soll ich gesagt haben?"

Meier möchte für seinen Sohn eine Tuba kaufen. Der Verkäufer zeigt auf eine Tuba: "Wenn Sie dieses Modell kaufen, bekommen Sie es zum halben Katalogpreis." Darauf Meier: "Geht in Ordnung, was kostet der Katalog?"

Ein Musiker will ein Zimmer mieten, aber die Vermieterin lehnte bei der Berufsangabe gleich ab:"Ich hatte schon einmal einen wie Sie. Zuerst war er sehr beethövlich, doch schnell wurde er mozärtlich zu meiner Tochter, brachte ihr einen Strauss mit, nahm sie beim Händel und führte sie mit Liszt über den Bach in die Haydn. Dann wurde er Reger und sagte: 'Frisch gewagnert ist halb gewonnen.' Er konnte sich nicht brahmsen und jetzt haben wir einen Mendelssohn und wissen nicht wo Hindemith."

Ein Tenorhorn-Spieler zum anderen: "Der Chorleiter hat dich gerade so angesehen. Ob er gemerkt hat, dass du einen falschen Ton gespielt hast?" "Keine Angst, ich habe so zurückgeschaut, als ob ich richtig gespielt hätte."

"Na, wie war Eure Posaunenchor-Konzertreise?" "Eigentlich ganz gut, nur in Lohmen war die Kirche leer." "Ist doch klar, da habt Ihr schon mal gespielt..."

Kommt der Posaunist zu spät zur Probe: "Tut mir leid, ich habe verschlafen.""Was, zu Hause schläfst du auch noch?"

"Dieses Flügelhorn würde ich ja gerne kaufen, aber nur mit einer kleinen Änderung." "So? Was sollen wir denn ändern?" "Na ja, den Preis."

Ein Trompeter zum anderen: "Du glaubst nicht, wer mich heute angerufen hat... Güttler!" "Und, was hat er gesagt?" "Falsch verbunden."

Der Starkritiker der Sächsischen Zeitung verpasst in Dittersbach seinen Anschlussbus. Wie er so überlegt, was man machen könnte, kommt ihm die Idee, doch in die Dittersbacher Kirche zu gehen. Da spielt gerade der Posaunenchor.Der Solo-Trompeter spielt ein langes Solo grottenschlecht. Anschließend donnernder Applaus, "Bravo"-Rufe, Schreie: "Da Capo! Da Capo"Der Kritiker versteht nichts. Als der Trompeter unter großen Mühen nochmals sein Solo gespielt hat und das Publikum es ihm mit brausendem Applaus dankt, wiederum mit Zwischenrufen: "Da Capo!...", wendet sich der Kritiker an seinen wild klatschenden Nachbarn und fragt: "Na hören Sie mal, der Mann ist doch unter aller Kanone! Wieso wollen die Leute ihn da denn noch mal hören?" Darauf der Nachbar begeistert: "Ja, das wissen wir schon lange, aber heute machen wir ihn fertig!"

Warum geht ein Tenorhorn-Bläser nicht über einen Friedhof? Zu viele Kreuze...

An der Tür zur Kirche hing ein Schild: "Hunde müssen draußen bleiben. "Nach dem Konzert konnte man die handschriftliche Ergänzung lesen: "Der Tierschutzverein".

Was ist die Gemeinsamkeit von Kondom und Chorleiter? "Mit" ist sicherer, "ohne" schöner...

"Kennst du die Geschichte, in der der Chorleiter mit einem Strick in den Wald geht?" "Nein, aber sie fängt ganz gut an..."

F: Was ist der Unterschied zwischen einer Kuh und einem Posaunenchor? A: Bei einer Kuh sind die Hörner vorne und das Arschloch hinten...

Ein Chorleiter fordert vom Hornisten solange, leiser zu spielen, bis dieser frustriert in der Generalprobe gar nicht mehr spielt. "Jetzt war es schon fast gut, in der Aufführung aber bitte noch etwas leiser!"

Was ist der Unterschied zwischen einem Kritiker und einem Eunuchen? Da gibt es keinen. Beide wissen genau, wie man es machen muss, können es aber nicht.

"Hey, toller Benz. Wie hast du denn den finanziert?" "Ich habe meine Trompete dem Autohändler in Zahlung gegeben." "Und das hat er akzeptiert?" "Ja, er war sogar sehr glücklich mit dem Handel. Er wohnt übrigens direkt über mir."

Das Konzert des Posaunenchores wird kurzfristig abgesagt. Die Presse fragt nach. Antwort: "Der Besucher ist krank geworden."

Chorprobe, Melodie (forte) in der Trompetenstimme. Der Dirigent bricht ab: "Jetzt das ganze noch mal in Forte." Die Trompentenspieler atmen nochmal tief ein und legen los. Der Dirigent bricht wieder ab: "Nein, nein, Forte, bitte". Die Trompeter kriegen schon hochrote Köpfe, aber die Dirigent winkt schon wieder ab. Darauf der erste Trompeter: "Tut uns leid, lauter geht's nicht!" Der Dirigent: "Wieso lauter? Forte, nicht Fortissimo!"

Was ist die Dynamik einer Posaune? Entweder an oder aus.

Wie ist denn dein neuer Freund, der Posaunist?" "Nicht schlecht, aber beim Küssen hab ich immer so einen Blechgeschmack im Mund."

Lehmann kommt vom Fest nach Hause und erzählt. "Du, die Party war riesig. Die hatten da sogar ein goldenes Klo." "Ehrlich? Das will ich sehen." Sie fahren hin, klingeln, die Hausfrau macht auf. "Hallo, ich war gestern bei ihnen zu Gast und wollte meiner Frau mal ihr goldenes Klo zeigen. "Du, Erwin", ruft die Frau ins Wohnzimmer, "der Kerl, der gestern in deine Tuba geschissen hat, ist da!"

Vater Unser, der Tubist im Himmel.

Der kürzeste Musikerwitz? Ein Musiker geht an einer Kneipe vorbei.

Ein Duo (einer taub, der andere blind) spielt auf einer Hochzeit. Fragt der Blinde den Tauben: "Tanzen sie schon?" "Wieso, haben wir schon angefangen?"

Treffen sich zwei Schwarze Musiker in New York. Sagt der eine zum anderen: "Oh Mann, mir gehts heute gar nicht gut. Ich hab heute Nacht einen fürchterlichen Alptraum gehabt!" "Du siehst ja wirklich schrecklich aus, was hast du denn geträumt?" "Ich hab geträumt, ich wäre ein Weißer und würde auf eins und drei klatschen!"

Es gibt nur eine Lautstärke: f = Forte, p = Power

Zwei Posaunenchorbläser treffen sich nach Jahren wieder: "Mensch Alter, was machst du denn so?" "Ach, ich spiele in so einem Quartett." "Und wieviel seid ihr da?" "Na drei." "Und wer spielt da alles mit?" "Mein Bruder und ich." "Seit wann hast du denn einen Bruder?" "Einen Bruder, ich?"
Was ist der Unterschied zwischen dem Posaunenchor-Leiter und einem Schimpansen? Wissenschaftler haben bewiesen, dass Schimpansen mit Menschen kommunizieren können.

"Was dirigiert unser Chorleiter denn heute?" "Ich weiß nicht, was er dirigiert. Wir spielen Telemanns PRESTO."

Fragt ein Musiker den Pförtner: "Warum fällt heute die Probe aus?" "Der Dirigent ist gestern an einem Herzinfakt gestorben." Nach einer Weile kommt der Musiker wieder: "Warum fällt heute denn die Probe aus?" "Ich habe Ihnen doch schon zwanzigmal erklärt, daß der Dirigent gestorben ist. Warum fragen Sie das denn immer wieder?" "Ach, wissen Sie, ich kann's nicht oft genug hören!"

Der Dirigent zum Posaunenchor: "Welche Muskeln treten in Aktion, wenn ich dirigiere?" - Stimme aus dem Chor: "Unsere Lachmuskeln!"

Wie viel Alkohol muss ein Posaunist trinken, um 0,2 Promille zu haben?
Er muss 2 Wochen abstinent leben!

Was tut ein Tubist, der in der Nase bohrt?
Er holt das Letzte aus sich heraus!

Warum spielen Tubaspieler in ihrem ganzen Leben nie verstecken?
Keiner würde sie suchen!

Ein Hornist geht fischen. Plötzlich fängt er einen Fisch. Aber der Fisch sagt: "Wenn du mich freilässt, sage ich dir zwei wichtige Sachen über deine Zukunft." Der Hornist ist einverstanden. "Die gute Nachricht ist: Wenn du stirbst, wirst du im Himmelsorchester die 2. Stimme spielen, neben Dennis Brain." Der Hornist ist begeistert. "Ja, aber die schlechte Nachricht ist: Die erste Probe ist morgen."

Was haben Vampire und Trompeter gemeinsam?
Schreckliche Angst vor Kreuzen!


Was ist der kürzeste Blechbläserwitz ?
Piano!

Was ist eine kleine Sekunde?
Das Intervall, das herauskommt, wenn zwei Flügelhörner den gleichen Ton spielen.

Ein Alphornspieler steht vor der Echowand eines Berges. Er spielt ein f. Als Echo kommt ein fis. Verwundert spielt er nun ein c. Als Echo kommt ein cis. Immer mehr verwundert spielt er nun ein g - als Echo kommt ein gis. Was stand auf dem Berg?
Ein Kreuz!

Wie kann man mit einer Posaune wie auf einem Waldhorn spielen?
Eine Hand in den Trichter stecken und lauter falsche Töne spielen.


Ein Trompeter begehrt an der Himmelspforte Einlass. Vor ihm wird ein Pfarrer von Petrus abgewiesen, der Trompeter wird aber eingelassen.
Natürlich beschwert sich der Pfarrer, worauf Petrus erwidert: "Wenn du gepredigt hast, ist die Gemeinde eingeschlafen, wenn der Trompeter ein Solo hatte, hat der ganze Posaunenchor gebetet!"

Vor einem Berg steht ein Posaunist und spielt immer wieder falsche Töne. Einmal fragt ihn ein Passant, warum er das "F" immer zu hoch spielt, da antwortet der Posaunist: "Ich spiele schon richtig. Aber sehen sie, da oben ist ein Kreuz. Das Echo schallt mir immer wieder ein "fis" zurück."

Ein Bläser kommt in eine Bar und sammelt für das Begräbnis eines toten Kollegen. - Er war Hornist. Einer der Gäste fragt: "Was gibt man denn so?"
"Ein Zehner wäre schön."
"Hier hast du zwanzig. Beerdige noch einen!"

Wieso ist das Horn ein heiliges Instrument? Man weiß, was man reinlässt, aber nur Gott weiß, was herauskommt.

Wie kann man mit einer Posaune wie auf einem Waldhorn spielen? Eine Hand in den Trichter stecken und lauter falsche Töne spielen.

Wie erzeugt man schöne Töne mit einer Trompete? Man verkauft sie und kauft dafür ein Horn.

Was macht man mit einem Bläser der nicht spielen kann?
Gib ihm zwei Sticks, setzt ihn nach hinten und sag ihm, er sei ab jetzt Percussionist.
Was macht man, wenn er das auch nicht kann?
Nimm ihm einen Stock weg, stellt ihn nach vorne und sag ihm, er sei ab jetzt Dirigent.

Warum vertraut niemand einem Posaunisten?
Würdest Du jemandem vertrauen, dessen Instrument andauernd die Form ändert, wenn er es benutzt?

Was haben ein Blinddarm und ein Bariton-Spieler gemeinsam?
- Sie können beide große Schmerzen verursachen.
- Man vermisst sie nicht, wenn man sie los ist.
- Und: Bei beiden kann man nie sagen, wofür sie gut sind.

Als unser Dirigent uns neulich eine schwierige Stelle wieder einmal vorsang statt vorzublasen, sagte mein Nachbar: "Er sollte im Radio auftreten." "Warum?", fragte ich. "Dann könnte man ihn abstellen!"

Trompeter geht am Sandkasten vorbei. Kleiner Bub spielt mit Sand. Trompeter: „Wos baus'dn do?“ Der Bub: „An Trompeter!“ Trompeter: „Wia geht'n des, Bub?“ - „I nimm' Sand, Wasser und an Scheißdreck!“ Der Trompeter haut ihm eine 'rein. Am nächsten Tag dasselbe Spiel: Trompeter: „Wos baus'dn do?“ Bub: „Trompeter!“ Trompeter: „Wia geht'n des?“ Bub: „Sand, Wasser, Scheißdreck!“ Trompeter: Haut ihm eine 'rein. Dasselbe am nächsten und am über- nächsten Tag: Wos?- Trompeter- Fotzn! Am fünften Tag. Trompeter: „Wos baus'dn do?“ Bub: „An Akkordeonspieler!“ „So?“, sagt der Trompeter, „Wia geht'n der?“ Bub: „I nimm Wasser und Sand!“ Darauf der Trompeter: „Ja... und koan Scheißdreck?“ Darauf der Bua: „Naa! Sonst wird's ja wieda a Trompeter!“

Ein Trompeter wird gefragt, wen er denn lieber hätte, seine Frau oder seine Trompete? Er sagt: „Die Trompete, da kann ich das Mundstück abnehmen.“

Warum spielen Tubaspieler in ihrem ganzen Leben nie verstecken? Keiner würde sie suchen.

  
"Angeklagter, Sie haben Ihrem Nachbarn eine Posaune gestohlen. Und dabei können Sie noch nicht einmal blasen!" " Stimmt, Herr Richter, er aber auch nicht!"

Was ist der Unterschied zwischen einem guten Posaunisten und einem Yeti?
Es gibt Leute die behaupten, sie hätten schon einmal einen Yeti gesehen.


Was tut ein Tubist, der in der Nase bohrt?
Er holt das Letzte aus sich heraus.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü