Anfang - Posaunenmusik in Dittersbach

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Anfang

Geschichte

Posaunenchor Dittersbach
gegr. 1963


Der Posaunenchor Dittersbach ist am 17. Januar 1963 ursprünglich als Lernchor Wilschdorf gegründet worden. Als sich jedoch 1968 in Dittersbach fünf Konfirmanden fanden, die unter der Leitung des damaligen Pfarrers Beuchel das Musizieren auf Blechblasinstrumenten erlernten, verlagerte sich der Schwerpunkt der Posaunenarbeit mehr und mehr nach Dittersbach.
Am 27. Januar unterschreiben diese fünf Ihre Leihverträge:


Stephan Klotsche: Flügelhorn
Ingolf Klee: Tenorhorn
Mathias Naake: Zugposaune
Gerd Mittag: Flügelhorn
Bernd Heinrich: Trompete



Alle fünf Jungbläser erhielten zusätzlich je ein Stück Noten-ständer, EKG, Übungsbuch und "Die helle Sonn"
Am 1. September 1969 wurde die Aufnahmebestätigung als "Posaunenchor Dittersbach-Wilschdorf" bei der Sächsischen Posaunenmission ausgestellt. Die Aufnahmeurkunde beginnt mit:
"Es ist ein köstlich Ding dem Herrn danken und lobsingen Deinem Namen, du Höchster."
(Psalm 92,2)

Von den damals 5 Anfängern sind heute noch vier dabei, nur unser langjähriger Posaunenchorleiter Wolfgang Eisold bläst noch länger.
Wir treffen uns immer mittwochs 19.00 Uhr zum Üben. Das vielfältige Auftrittsprogramm ist dem Veranstaltungsplan zu entnehmen.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü